Pfeiffersches Drüsenfieber

Pfeiffersches Drüsenfieber

(Mononukleose; Kusskrankheit) Das Pfeiffersche Drüsenfieber, im Volksmund auch Kusskrankheit genannt, wird durch ein Herpesvirus (Eppstein Barr Virus) ausgelöst. Über direkten Kontakt oder durch Tröpfchenfunktion wird die Kinderkrankheit übertragen (Speichel, Husten, Schmierinfektion). Wie bei anderen Herpesviren verbleibt das Virus ein Leben lang im Körper und kann schubweise wieder aktiviert