Fieberkrampf

Fieberkrampf

siehe auch: Fieber Fieber Fieber ist keine Krankheit, sondern eine Abwehrmassnahme des Körpers gegen Krankheits-Erreger und ein Symptom bei Vergiftungen, Flüssigkeitsverlust. Durch die höhere Temperatur wird der Stoffwechsel von Viren und Bakterien beeinträchtigt, so dass deren Wachstum/Vermehrung gehemmt wird, die Arbeit der weissen Blutkörperchen (Leukozyten) wird aktiviert (Immunabwehr),

Fieber

siehe auch: Fieberkrampf Fieber ist keine Krankheit, sondern eine Abwehrmassnahme des Körpers gegen Krankheitserreger und ein Symptom bei Vergiftungen oder Flüssigkeitsverlust. Durch die höhere Temperatur wird der Stoffwechsel von Viren und Bakterien beeinträchtigt, so dass deren Wachstum/Vermehrung gehemmt wird, die Arbeit der weissen Blutkörperchen (Leukozyten) aktiviert (Immunabwehr), Giftstoffe

Dreitagefieber

(Roseola infantum; Exanthema subitum) Das Dreitagefieber ist eine harmlose Kinderkrankheit. Betroffen sind fast ausschliesslich Babys ab sechs Monaten und Kinder bis drei Jahre. Nur bei ca. 30% der Erkrankungen sieht man das typische hohe Fieber und den kleinfleckigen Hautausschlag (stille Feiung).  Der Erreger des Dreitage-Fiebers ist ein Herpes-Virus